Walpurgisnacht und Glücksspiele

Was genau ist die Walpurgisnacht?

In Deutschland wurde der Begriff und das Fest Walpurgisnacht dank Goethes “Faust” (1808) erneut bekannt. Aber zurückzuführen ist die Walpurgisnacht (auch Hexennacht genannt) bis ins Mittelalter. Am 1. Mai ist der Gedenktag der heiligen Walpurga in Europa gefeiert wurden. Das Hexenfest hat allerdings nichts mit dem Gedenktag zu tun. Viel mehr sind heidnische Frühjahrsbräuche der Ursprung der Walpurgisnacht, aber nach dem Deutschland christianisiert wurde, wurden solche Feste und Bräuche verboten. Das Datum der Feier kann man so erklären: früher begann an Pfingsten, dem 1. Mai, der Sommer. Um den Winter und böse Geister zur vertreiben, wurde in der Nacht zuvor ein lautes Fest mit Essen und Tänzen veranstaltet.

Was ist spaßiger als Glücksspiele?

Heute ist die Walpurgisnacht ein spaßiges Fest in vielen Teilen Europas, an dem Menschen sich versammeln, etwas miteinander trinken und den 1. Mai feiern, oft sind auch Feuerbräuche Teil davon. Und was ist spaßiger als Glücksspiele? Manche Studenten lieben es sich zur Walpurgisnacht zu verabreden und zu Spielbanken zu gehen, um die Nacht besonders zu feiern. Danke dieser neuen Tradition, und weil das Thema der Hexen so interessant ist, kamen Online-Casinos wie Casumo Spiele auf die Idee, Spielautomaten basierend auf die Walpurgisnacht zu entwickeln. Neben den beliebten Automatenspielen gibt es auch viele interessante Kartenspiele mit Hexenthemen, die genau das Richtige für die Walpurgisnacht sind.

Dem Aberglauben nach übrigens, versammelten sich in der Walpurgisnacht Hexen auf dem Blocksberg, wo zum Höhepunkt der Teufel selbst erscheint. Die Bürger streuten zur Sicherheit geweihtes Salz auf die Türschwellen, um sich vor Hexen und Flüchen zu schützen. Außerdem konnten geweihte Glocken und Kräuter gegen den Teufel schützen, und Besen wurden mit dem Kopf nach oben aufgestellt (was auch heute noch zum Spaß getan wird). In einigen Orten kam es vor, dass Bürger, um Hexen, Dämonen und bösen Geister zu vertreiben, Peitschen knallend durch die Straßen zogen.