Willkommen bei gugge53.de, dem Guggen-Paradies, wo Sie sämtliche Artikel finden werden die sich rund um die Guggenmusik drehen. Falls Sie nicht genau wissen, was Guggenmusik ist, wie sie entstand und warum es sie eigentlich gibt, bieten wir Ihnen auf gugge53.de alle Antworten zu diesen Fragen in unseren Berichten. Guggenmusik wird heutzutage gerne zu Karneval gespielt, aber auch andere Festlichkeiten nutzen die laute Blasmusik um Stimmung zu machen. Sie werden unter anderem auch Artikel über die Walpurgisnacht finden, sowie interessante Geschichten über den Karneval und wie unterschiedlich er auf der ganzen Welt gefeiert wird.

Was Guggenmusik so besonders macht und von anderen Blasmusikkapellen unterscheidet, ist die Art und Weise auf die diese Musik gespielt wird. Die Musiker nennen sich Guggen und lieben es laut und ‘falsch’ zu spielen, das heißt ein paar schiefe Töne hier und da, mal das falsche Tempo oder ganz durcheinander – Hauptsache es ist wild und macht Lust aufs Tanzen. Wenn Guggenmusiker zum Karneval antanzen, sind sie in der Regel auch verkleidet und heizen die Stimmung an.

Das erstaunliche ist, dass der Karneval und die Guggenmusik bis ins Mittelalter zurückzuführen sind, wo diese laute schräge Musik gespielt wurde, um Hexen und böse Geister zu verjagen, und nicht damit die Bürger spaßige Klänge hören konnten. Ob das mit dem Geistervertreiben funktionierte oder nicht, wir können uns glücklich schätzen, dass diese alte Tradition aufrechterhalten wurde, denn was wäre Karneval ohne Musik und Alaaf? Die Instrumente welche die Musiker verwenden, haben sich zwar im Laufe der Jahre verändert, trotzdem gibt es hunderte Jahre alte Stücke die noch immer gern gespielt werden.